Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   OK


Um den vollen Umfang dieses Online-Shops nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein! Hier erfahren Sie, wie das geht!



Um den vollen Umfang dieses Online-Shops nutzen zu können, müssen Cookies erlaubt sein!



Joachim Conrad / Jörg Rauber

Kirchenkampf und Saarabstimmung

75 Jahre Bekenntnissynode des Saargebietes


Als am 1. Juli 1934 eine „Bekenntnissynode des Saargebiets“ in der Saarbrücker Schlosskirche zusammentrat, geschah dies unter besonderen Umständen. Seit 1920 war die Saarregion für 15 Jahre unter Mandat des Völkerbundes gestellt. Nun tobte eine intensive Auseinan-dersetzung zwischen „Deutscher Front“ („Deutsche Mutter heim zu Dir“) und „Einheitsfront“ („Schlagt Hitler an der Saar“). Aus heutiger Sicht hat sich die Bekenntnissynode in dieser historischen Gemengelage aus „Kirchenkampf“ und „Abstimmungskampf“ zu einem Versuch der Quadratur des Kreises entschieden: Ja! zu Schrift und Bekenntnis und Ja! zum 3. Reich.

Eine als Projekt an der Fachrichtung Evangelische Theologie der Universität des Saarlandes entstandene Ausstellung und diese Schrift zum 75. Jahrestag der ersten Bekenntnissynode im Saargebiet beleuchten mithilfe von umfangreichem Text- und Bildmaterial aus einschlä-gigen Archiven den spannungsreichen Hintergrund der Saar-Synode, dokumentieren ihre Beschlüsse und stellen für den Kirchenkampf in der Region bedeutende Akteure vor.




Kirchenkampf und Saarabstimmung

  • Autor: Joachim Conrad, Jörg Rauber
  • ISBN 978-3-938889-80-0
  • Broschur | 64 Seiten | 62 Abb./Fotos | Format 14,8 x 21 cm
  • Verfügbarkeit: sofort lieferbar
  • 8,50 €


Das könnte Sie auch interessieren:

Evangelische Profile der Saargegend

Joachim Conrad, Martin Meiser
Evangelische Profile der Saargegend

Festgabe für Friedrich Wilhelm Kantzenbach

19,80 €